Schweißdrüsenabsaugung im Hauttherapiezentrum Stuttgart

Dauerhafte Schweißdrüsenentfernung

Sie leiden deutlich mehr unter Schweißbildung als Ihre Mitmenschen, obwohl Sie häufig duschen und jederzeit ein Deodorant benutzen? Sie fühlen sich deshalb unwohl und versuchen, eine allzu enge Nähe zu anderen Personen zu vermeiden? Das muss nicht sein, denn die moderne Medizin kennt mit modernen Verfahren wie der Schweißdrüsenabsaugung Therapiemethoden, die relativ unkompliziert angewandt werden können.

Schwitzen ist nicht nur ein ganz natürlicher Vorgang des Organismus, sondern auch wichtig für den Ausgleich von Schwankungen der Temperatur und des Wasserhaushalts im Körper. Es gibt allerdings Menschen, bei denen die Schweißabsonderung deutlich erhöht ist. Von diesem Phänomen, medizinisch Hyperhidrose genannt, sind Frauen und Männer gleichermaßen betroffen.

Wir haben etwas gegen Hyperhidrose - nämlich die richtige Behandlung

Hyperhidrose ist eine Fehlregulation der Körperfunktionen, die sich mit der richtigen Behandlung - etwa mit Botox oder der Entfernung der Schweißdrüsen - leicht beheben lässt. Eine Therapie in unserem Hautzentrum führt schnell zum Erfolg. Bevor Sie auf soziale Beziehungen verzichten, sollten Sie deshalb mit uns sprechen und sich beraten lassen. Wir verfügen über wirksame Methoden, um Hyperhidrose-Patienten zu helfen. Eine davon ist die Schweißdrüsenabsaugung.

Minimalinvasive Operation zur Schweißdrüsenentfernung

Neben anderen Behandlungsmethoden, zum Beispiel mit Botox, hat sich eine minimalinvasive Operation bewährt, mit der sich Schweißdrüsen absaugen lassen. Der Eingriff ist völlig unkompliziert und schnell durchgeführt. Wenn Sie sich dazu entschließen, benötigen wir als Voraussetzung eine Voruntersuchung und Bestätigung durch Ihren Hausarzt, dass bei Ihnen keine Allgemeinerkrankung vorliegt. Zudem sollten Sie durch einen Facharzt für Innere Medizin abklären lassen, ob eine grundsätzliche Tauglichkeit für die Operation und die Narkose gegeben ist, um Risiken bei diesem Eingriff zu minimieren.

Welche Schritte werden bei der laserassistierte Schweißdrüsenabsaugung durchgeführt?

Schweißdrüsen absaugen lässt sich in gewisser Weise mit einer klassischen Fettabsaugung vergleichen. Bei dieser Art der Schweißdrüsenentfernung handelt es sich um eine dauerhaft wirksame, minimalinvasive Operation, die ambulant und unter einer Tumeszenz-Lokalanästhesie durchgeführt wird. In modernen Praxen wie dem Hauttherapiezentrum Stuttgart wird diese Methode meist mit einer Laserbehandlung verbunden. Der Eingriff verfolgt das Ziel, ein übermäßiges Achselschwitzen beim Patienten deutlich und dauerhaft zu reduzieren, so dass er danach keinen Schweiß über dem normalen Niveau absondert.
Bei der laserassistierten Schweißdrüsenentfernung werden mit Hilfe von Laserstrahlen die Schweißdrüsen verödet. Danach können die "eingeschmolzenen" Schweißdrüsen so gut wie schmerzfrei und schonend mit einer feinen Kanüle abgesaugt werden.

Die für die Schweißdrüsenabsaugung erforderlichen Kanülen haben einen Durchmesser von rund drei Millimetern. Deshalb benötigt man für den Zugang zum Operationsgebiet lediglich nur zwei bis vier Einstiche in die Achselhaut, die später so gut wie narbenfrei abheilen. Durch die Kanülen werden die direkt unter der Hautoberfläche liegenden Schweißdrüsen entfernt und anschließend die Einstichstellen ganz fein vernäht. Patientinnen und Patienten können in der Regel sofort oder innerhalb weniger Tage nach der Schweißdrüsenabsaugung wieder - befreit von ihrem Leiden - ganz normal am Alltagsleben partizipieren. Ein weiterer Vorteil dieser Methode der Schweißdrüsenentfernung ist, dass nach der Operation keine kompensatorische Übersekretion an anderen Körperteilen auftritt.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns!

Sie wünschen mehr Informationen zum Thema Hyperhidrose und deren Behandlung mittels einer Schweißdrüsenabsaugung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Das Team vom Hauttherapiezentrum Stuttgart berät Sie gerne ausführlich und kompetent zu allen Fragen.

Was kostet eine Schweißdrüsenabsaugung?

Die Kosten für eine laserassistierte Schweißdrüsenabsaugung beginnen bei ca. 2.000,- € *.
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen meist einen Teil bzw. die Gesamtkosten dieser Hyperhidrose Behandlung.
Die Übernahme der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen muss im Vorfeld geklärt werden.

* Preise verstehen sich zuzüglich Materialkosten und gegebenenfalls 19 % Mehrwertsteuer

Schweißdrüsenabsaugung

Thema Schweißdrüsenabsaugung mit Hautarzt Dr. Ralf Merkert bei Günther Jauch in Stern-TV

Schweißdrüsenabsaugung - Bericht in Stern TV über Hyperhidrose Behandlung bzw. Schweißdrüsen OP