Narbenbehandlung

Narben entfernen mit moderner Laser-Technologie

Narbengewebe hat eine andere Oberflächenstruktur und Färbung als gesunde Oberhaut. Auch durch seine mechanischen Eigenschaften unterscheidet es sich von unverletzter Haut. Dadurch fallen Narben unschön auf und können zu einer wirklichen Belastung für Betroffene werden. Operations-, Unfall- und Aknenarben etwa können das Erscheinungsbild eines betroffenen Menschen empfindlich beeinträchtigen. Dank der Möglichkeiten moderner Lasertherapie muss sich aber heutzutage niemand mehr mit unschönen Narben abfinden. Denn mit dem Laser lässt sich Narbengewebe effektiv "verschönern“. In vielen Fällen lassen sich auch Narben vollständig entfernen.

Narben lasern, abrasieren und einebnen

Die Experten für ästhetische Chirurgie im Hauttherapiezentrum Stuttgart verfügen über einen breiten Erfahrungsschatz im Bereich der Narbenbehandlung mit dem Laser und wenden verschiedene Techniken ein, um Narben zu entfernen. Moderne Lasertechnologie kann bei verschiedenen Narbentypen Abhilfe verschaffen, wenn sie auch die verloren gegangene Oberhaut nicht ersetzen kann. Der Hautarzt setzt beispielsweise verschiedene Lasertypen kombiniert ein, um eingesunkene oder hervorstehende Narben einzuebnen. Mit Hilfe des Lasers lassen sich darüber hinaus dunkle Narben optisch aufhellen, so dass sie kaum noch auffallen.

Narben lasern mit dem Laser

Die am vielseitigsten in der Narbenbehandlung einsetzbaren Laser-Typen sind der Erbium-YAG-Laser, der Fraxel-Laser und der Farbstoff-Laser. Ihr energiereiches Licht wird sehr gut von der zu behandelnden Narbe absorbiert. Die Narben werden dabei kalt abladiert, also ohne Hitzeeinwirkung abgetragen. Dadurch entsteht eine oberflächliche Hauterosion, ähnlich einer Schürfwunde, die nach der Behandlung langsam verschorft. Dieser Schorf wird nach zwei bis vier Wochen durch natürliche Erneuerung der Haut abgestoßen.