Hyperhidrose

Hyperhidrose Behandlung mit Botox oder laserassisitierter Schweißdrüsenabsaugung

Da hilft kein Deodorant, wenn die Schweißabsonderung über das Maß erhöht ist. Für Abhilfe kann neben Botulinumtoxinbehandlung auch eine operative Behandlung mit der sogenannten laserassistierten Schweißdrüsenabsaugung in den Achseln sorgen.

Viele Menschen neigen zu übermäßigem Schwitzen. Insbesondere im Achselbereich der Betroffenen leisten die Schweißdrüsen mehr als sie eigentlich müssten, und das besonders in nicht angebrachten Situationen. Dieses Phänomen bezeichnet die Medizin als axilläre Hyperhidrose.

Schweißdrüsenentfernung durch laserassisitierte Schweißdrüsenabsaugung

Bei Achselschwitzen gibt es alternativ auch eine dauerhafte, minimalinvasive Operationsmethode
weitere Infos zur Schweissdrüsenabsaugung >>

Übermäßiges Schwitzen mit Botulinumtoxin (Botox) behandeln

Botulinumtoxin wird bereits seit Jahrzehnten in der Nervenheilkunde zur
weitere Infos zur Botoxbehandlung bei Hyperhidrose >>

Was kostet eine Hyperhidrose Behandlung?

Die Kosten hängen von der Art der Behandlung ab. Eine Hyperhidrose Behandlung mit Botulinumtoxin (Botox) ist bereits ab ca. 300,- € * möglich. Die Kosten für eine laserassistierte Schweißdrüsenabsaugung beginnen bei ca. 2.000,- € *.

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen meist einen Teil bzw. die Gesamtkosten der Hyperhidrose Behandlung. Die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse muss der Patient im Vorfeld klären.

* Preise verstehen sich zuzüglich Material kosten und gegebenenfalls 19 % Mehrwertsteuer

Schweißdrüsenabsaugung

Thema Schweißdrüsenabsaugung mit Hautarzt Dr. Ralf Merkert bei Günther Jauch in Stern-TV

Schweißdrüsenabsaugung - Bericht in Stern TV über Hyperhidrose Behandlung bzw. Schweißdrüsen OP