Akne und Rosacea

Mitesser und Pusteln frühzeitig und effektiv behandeln

Akne zählt zu den häufigsten Hauterkrankungen überhaupt. Rund 85 Prozent der Bevölkerung war schon einmal von Akne betroffen. Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen treten die charakteristischen Hautveränderungen in Gesicht, an Brust und Rücken oder Schultern auf. Aber auch immer mehr Erwachsene, insbesondere Frauen, erkranken an Akne, die sich als Mitesser (Komedonen) und / oder eitrige Pusteln und knotige Veränderungen bemerkbar macht.

Akne und ihre Ursachen

Bei Akne handelt es sich um eine Erkrankung der Talgdrüsenfollikel. Diese Talgdrüsenfollikel produzieren den Hauttalg, ein Gemisch unter anderem aus Fetten und Hautzellen, der im Regelfall die Haut vor dem Austrocknen schützt. Durch vermehrte Talgproduktion, durch bestimmte Bakterien, durch Verhornungsstörungen in den Follikeln oder auch durch den Einfluss von männlichen Hormonen kommt es dann zu einer Entzündung der Talgdrüsenfollikel mit Auslösung eines Akneschubs.

Aknetherapie mit Cremes, Medikamenten und dem Laser

Die Akne belastet nicht nur den Körper, sondern auch die Seele der Betroffenen. Bleibt schwere Akne unbehandelt kann sie zudem zu einer ausgeprägten Narbenbildung führen. Eine frühzeitige Aknetherapie mit modernen Therapeutika in Form von Salben und Medikamenten ist daher besonders wichtig. Sind bereits Aknenarben entstanden, können diese mit Hilfe moderner Lasertherapie effektiv behandelt werden, sodass der Patient ein ästhetisches Hautbild zurückerhält.

Rosacea erfolgreich behandeln

Die Rosacea betrifft vor allem Erwachsene und mehr Männer als Frauen. Hierbei kommt es zu vergrößerten Talgdrüsen (Knötchen und Pusteln) und zu einer flächenhaften Rötung durch Weitstellung der kleinsten Hautgefäße im Gesicht. Betroffen sind in erster Linie die Wangen und das Kinn. Zur Behandlung kann neben verschiedenen Cremes und einzunehmenden Medikamenten insbesondere für die gravierend störenden Rötungen die Lasertherapie effektiv eingesetzt werden. Hierbei gelingt es in mehreren Behandlungssitzungen die Gefäße zu beseitigen.